Praxis_Logo
blockHeaderEditIcon
Logopädie Böblingen - Praxis von Katja Hohmann
Kontakt-Daten-oben
blockHeaderEditIcon

Katja Hohmann
Konrad-Zuse-Str. 14, 71034 Böblingen

Telefon: 07031 20 58 585

Fax: 07031 20 58 586

praxis@logopaedie-boeblingen.de

Therapiezeiten: Mo - Fr: 8.00 -19.00 Uhr
oder nach Absprache

 

Menu
blockHeaderEditIcon
Slider
blockHeaderEditIcon
Behandlung_Sprache
blockHeaderEditIcon

Sprache

Sprachentwicklungsstörung
Artikulationsstörung
Aphasie
...


mehr Informationen ►

Startseite-Block-03
blockHeaderEditIcon

Sprechen

Aussprachestörung:
Stottern / Poltern
Dysarthrophonie
...


mehr Informationen ►

Behandlung_Stimme
blockHeaderEditIcon

Stimme

Stimmstörung
Näseln
Kehlkopfoperationen/Laryngektomie
...


mehr Informationen ►

Startseite-Block-05
blockHeaderEditIcon

Schlucken

Schluckstörung
Dysphagie
Trink- und Fütterstörung
...


mehr Informationen ►

Startseite-Block-06
blockHeaderEditIcon

Im Fokus der Therapie stehen immer die individuellen Bedürfnisse des Menschen.

Auswahl an Behandlungsmethoden und Therapieansätzen:

In unserer logopädischen Tätigkeit arbeiten wir je nach Störungsbild und Individualität des Patienten nach unterschiedlichen Behandlungsmethoden.
Sie finden hier eine Auswahl an Therapiemethoden und -ansätzen, die unsere Logopädinnen anwenden.

 

Kindersprache:

  • Aussprachetherapie: Der fehlerhaft gebildete Laut wird mit dem Kind trainiert, ebenso wie Übungen zur Kräftigung von Zunge und Lippen.
  • P.O.P.T. (Psycholinguistisch orientierte Phonologie Therapie): Bei Lautverwechslungen lernt das Kind in Hörübungen die einzelnen Laute zu unterscheiden. Fehlende Laute, die das Kind nicht sprechen kann,
    werden mit dem Kind geübt.
  • Sensorische Integration: In den therapeutischen Übungen achten wir darauf verschiedenste Sinne der Kinder anzusprechen. Soll das Kind ein neues Wort lernen, z.B. Orange, muss es die Orange anfassen,
    riechen und schmecken.
  • Wortschatzaufbau: In verschiedenen Themenbereichen aus dem Interessenumfeld des Kindes wird der Wortschatz spielerisch aufgebaut.
  • H.O.T. (handlungsorientierte Therapie): Neue Wörter werden begleitend zu passenden Aktionen des Kindes angeboten und dadurch besonders gut erlernt.
  • Der Wortschatzsammler (Strategietherapie nach Motsch): Das Kind lernt Strategien, wie es sich unbekannte, neue Wörter merken kann. So wird der Wortschatz ganz natürlich im Alltag des Kindes erweitert.
  • Grammatiktherapie: Strukturiert und systematisch werden mit dem Kind Artikel, Satzbau und grammatikalische Strukturen in spannenden und kindgerechten Themenbereichen trainiert.
  • Heidelberger Elterntraining: Um die Sprachentwicklung von Kindern zwischen dem 2. und 3. Lebensjahr anzustoßen, werden Eltern geschult, welche Sprachlernstragien sie für die Kleinen einsetzen können.


     

Stimmtherapie bei Kindern und Erwachsenen:

  • Lax Vox: Bei dem Tönen durch den Lax Vox Schlauch hat der Kehlkopf eine entspannte Stellung. Die Stimmlippen werden sanft massiert. Die Stimmproduktion ist weich und sehr angenehm.
  • Funktionales Stimmtraining: Durch das Tönen von Vokalketten in Verbindung mit einer Bewegung des Körpers wird der Stimmmuskel trainiert.
  • Kazoo: Das kleine Instrument aus Metall hilft den eigenen Stimmklang besser wahrzunehmen und trainiert einen physiologischen Stimmeinsatz.
  • Manuelle Stimmtherapie: Angelehnt an die Physiotherapie werden verspannte Muskeln im Hals-, Nacken- und Brustbereich gelockert. Eine Verbesserung der Atmung wird durch die Behandlung des Zwerchfells
    und der Atemmuskulatur angestrebt .
  • Atemrhythmisch angepasste Phonation: Um auch bei längerem Sprechen bei Stimme zu bleiben, ist eine optimale Atemdosierung notwendig, die mit Zwerchfell- und Sprechübungen trainiert wird.
  • Schallwellengerät Novafon: Das Massagegerät Novafon lockert die Muskeln im Hals- und Nackenbereich, um eine angenehme Stimmfunktion zu erreichen. Auch bei Lähmungen der Stimmlippen findet es Anwendung.
  • Cranio-sakrale Therapie: Dem Körper werden sanfte Impulse gegeben, um seine Selbstregulierung zu unterstützen und somit Spannungen zu lösen.
  • Taping: Das spezielle Taping-Band wird auf die Haut geklebt und kann die Spannungen lösen oder auch den Tonus erhöhen z.B. zur Verbesserung einer aufrechten Haltung.
 

Fehlerhaftes Schlucken bei Jugendlichen oder Erwachsenen:

  • Funktionales Mundprogramm: Um richtig zu schlucken, müssen Zunge und Lippen kräftig sein. Daher bieten wir Übungen und Trainingsmethoden an, die gezielt mehrere Muskelgruppen ansprechen, um ein effektives
    Ergebnis zu erreichen.
  • Myofunktionelle Übungen: Um einzelne Muskeln im Mund- und Gesichtsbereich zu kräftigen, einen zu kleinen Oberkiefer zu weiten oder um eine verkürzte Oberlippe zu dehnen, setzen wir ausgesuchte Übungen nach
    Kittel ein.

     

Schwierigkeiten der Nahrungsaufnahme bei Erwachsenen:

  • Funktionale Dysphagietherapie: Der Patient lernt Übungen zur Kräftigung der Schluckmuskulatur. Zudem gibt es einige Schlucktechniken, die eingesetzt werden, um schwache Muskeln oder fehlende anatomische Strukturen
    zu kompensieren.
  • P.N.T. (Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation) bei Facialisparesen: Bei Lähmungen der Gesichtsnerven werden die Muskeln und/ oder Nerven durch Stimualtionstechniken angeregt mit dem Ziel die Bewegungsfähigkeit der Muskeln wieder zu erlangen.
  • F.O.T.T. (Facio-Orale-Trakt-Therapie): Können Patienten aufgrund ihres Gesundheitszustandes keinerlei Übungen aktiv umsetzen, gibt es Therapieansätze, in denen der Therapeut durch manuelle Arbeit am Patienten dennoch Verbesserungen.

     

Stottern bei Kindern und Erwachsenen:

  • Non-Avoidance-Ansätze: Durch das bewusste Stottern in der Therapie wird eine verbesserte Kontrolle über die Stottersymptome erlangt mit dem Ziel, das ungewollte Stottern im Alltag zu reduzieren. Zudem werden Strategien gezeigt, die im Alltag beim Stottern hilfreich sind.
  • Fluency-Shaping-Ansätze: Die gesamte Sprechweise wird verändert zu einem weichen und flüssigem Sprechen.
Untermenu-Footer
blockHeaderEditIcon

Copyright
blockHeaderEditIcon

© by Logopädie Böblingen 2015 | Datenschutz | Login

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*